Facharbeit

Zu den Zielen des Unterrichts in der gymnasialen Oberstufe gehört es, wissenschaftspropädeutisches Arbeiten einzuüben. Ein wesentliches Element ist dabei die Facharbeit, eine wissenschaftliche Hausarbeit im Umfang von 12-16 Seiten, die von allen Schülerinnen und Schülern der AHFS im ersten Halbjahr der Qualifikationsphase angefertigt wird.


Die Palette der in den letzten Jahren bearbeiteten Themen ist vielfältig: Sie reicht von der Diabetesepidemie über die Datenübertragung mit Lichtleitern, die Rolle der Frau im 19. Jahrhundert, die Gründung des Staates Israel, Kurt Gödels Mathematikphilosophie, Klimawandel und Klimapolitik bis hin zu verschiedenen Legastheniekonzepten.
Durch die intensive Auseinandersetzung mit einem Thema lernen die Schüler/ -innen, eine Problemstellung zu entwickeln, Inhalte zu gliedern und zu gewichten, Fachliteratur zu recherchieren und auszuwählen, diese kritisch auszuwerten, zu reflektieren und zu beurteilen, die Ergebnisse mithilfe des Computers angemessen darzustellen (wozu auch der Umgang mit Zitaten, Nachweisen und Literaturverzeichnis gehört) -und nicht zuletzt eine effektive Arbeits-und Zeitplanung zu entwickeln. Letztlich geht es darum, die notwendigen Methoden und Techniken zu erlernen, mit denen später an der Universität wissenschaftliche Arbeiten angefertigt werden können. Der geschilderte Prozess erfordert Ausdauer, Eigeninitiative, Selbstverantwortung, Selbstständigkeit und Sorgfalt. Neben der Methodenkompetenz wird also auch die Selbstkompetenz des Schülers bzw. der Schülerin trainiert.


Zur Vorbereitung auf die Facharbeit haben wir an der AHFS eine 16-seitige Handreichung zusammengestellt, die der Klassenlehrer bzw. die Klassenlehrerin mit den Schüler/-innen durcharbeitet. Während des Erarbeitungsprozesses stehen Klassenlehrer/-in und natürlich auch die Fachkolleg/ -innen beratend zur Verfügung.


Viele Schüler/ -innen investieren sehr viel Zeit und Mühe in die Facharbeit, und die Ergebnisse brauchen oft den Vergleich mit Proseminararbeiten an der Universität nicht zu scheuen. Immer wieder signalisieren uns ehemalige Schüler/ -innen, dass sie froh sind, an der AHFS Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens gelernt zu haben.

Was uns am wichtigsten ist:

Beziehungen gestalten – einander wertschätzen
Beziehungen gestalten – einander wertschätzen
Wir investieren viel Zeit in die Pflege unserer Beziehungen, gestalten ein positives Lernklima und schaffen damit die Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen.
Begabungen entwickeln - individuell fördern
Begabungen entwickeln - individuell fördern
In einem geborgenen Lernumfeld entdecken wir die individuellen Begabungen durch ein breit gefächertes schulisches Angebot.
Verantwortung übernehmen – sich engagieren
Verantwortung übernehmen – sich engagieren
Unsere Schüler/-innen übernehmen zunehmend Verantwortung. Sie engagieren sich für ihre Mitschüler/-innen, die Schulgemeinschaft und sogar weltweit in Projekten für andere Menschen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok