Auslandsaufenthalt - Informationen

Nicht (nur) für die Schule - sondern für das Leben ... und auch nicht nur in der Schule lernen wir!

Um seine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern und seinen Horizont zu erweitern, um neue Erfahrungen zu machen und persönlich zu reifen, sollte man sein Zuhause und seine Schule, ja sogar sein Land einmal verlassen und andere Kulturen kennen lernen. Daher gibt es seit einigen Jahren an der AHFS die Möglichkeit zum Auslandsaufenthalt. Eine längere Zeit dürfen die Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen im Ausland verbringen; dafür können sie die Sommerferien nutzen und werden außerdem vier Wochen vor den Ferien vom Unterricht freigestellt.

Hinsichtlich der Gestaltung des Auslandsaufenthalts im Einzelnen gibt es viele Möglichkeiten. Die Schüler/-innen können z.B.

  • als Au-pairs arbeiten,
  • einen Sprachkurs im Ausland absolvieren,
  • in Feriencamps oder Missionswerken  
       mitarbeiten,
  •  ein Praktikum machen,
  • jobben...

der Fantasie sind hier (fast) keine Grenzen gesetzt! Um einen geeigneten Platz zu finden, können die Jugendlichen neben privaten Kontakten die erprobten Adresstipps unserer Oberstufenschüler/-innen nutzen, über die jedes Jahr informiert wird. Der Aufenthalt soll möglichst in einem englisch-, französisch- oder spanischsprachigen Land stattfinden (also eine „Schulsprache“ fördern) und mindestens sechs Wochen dauern.

Schüler/-innen, die nicht am Auslandsaufenthalt teilnehmen, absolvieren in dieser Zeit ein 6-wöchiges Praktikum.

Herr Moos informierte Eltern und Schüler am Informationsabend mit einer Powerpointpräsentation, was alles zu bedenken ist.

Was uns am wichtigsten ist:

Beziehungen gestalten – einander wertschätzen
Beziehungen gestalten – einander wertschätzen
Wir investieren viel Zeit in die Pflege unserer Beziehungen, gestalten ein positives Lernklima und schaffen damit die Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen.
Begabungen entwickeln - individuell fördern
Begabungen entwickeln - individuell fördern
In einem geborgenen Lernumfeld entdecken wir die individuellen Begabungen durch ein breit gefächertes schulisches Angebot.
Verantwortung übernehmen – sich engagieren
Verantwortung übernehmen – sich engagieren
Unsere Schüler/-innen übernehmen zunehmend Verantwortung. Sie engagieren sich für ihre Mitschüler/-innen, die Schulgemeinschaft und sogar weltweit in Projekten für andere Menschen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok